Laut
Vorträge

Anspruchsniveau

RECHTSPOPULISMUS kontra DEMOKRATIE.

 

Vortrag mit Prof. Walter Ötsch

   
Dauer:

ca. 2 Stunden

Inhalt:

Populismus von rechts wie von links drängt den Sachdiskurs in der Politik immer mehr in den Hintergrund. Seit dem Brexit und der Wahl Donald Trumps in den USA wird klar, dass Rechtspopulismus einen tragenden und ernstzunehmenden Zulauf aus einem großen Teil der Bevölkerung erhält, die zu weitreichenden gesellschaftlichen Umbrüchen führen kann. Doch warum gibt es diese zunehmend große Unterstützung für populistische Akteure und ist unser bewährtes demokratisches Zusammenleben in Frieden und Kooperation dadurch bedroht?

In diesem Vortrag erklärt Prof. Walter Ötsch die Denkweise, die dem rechts-populistischen Handeln zugrunde liegt. Daraus abgeleitet beschreibt er die Gefährdung, die sich für die Demokratie ergibt. Er erläutert die Ursachen der aktuellen rechtspopulistischen Welle und gibt Anregungen, wo es konkret Handlungsbedarf gibt, um diesen Trend zu binden.

Neben der Politik ist hier auch die Wirtschaft ein dominanter Faktor, deren Entwicklung sich immer auch auf die gesamtgesellschaftlichen Trends niederschlägt. Im Vortrag kann Prof. Walter Ötsch besonders auf die Wechselwirkungen aus der Ökonomie eingehen und mögliche Handlungsspielräume skizzieren.

Ziel:

Populistische Ansätze erkennen. Klarheit über aktuelle gesellschaftliche Prozesse gewinnen und "wach sein" für kommende politische Entscheidungen, Zukunft selbst denken und mitgestalten.

   

Anforderung

Kompetenzgewinn: INTEGRATION

  Vortrag mit Mario Pöllinger
   
Dauer: ca. 2 Stunden
Inhalt:

Die allgemeinen Entwicklungen im Zusammenhang mit der aktuellen Migrationsbewegung stellen nicht nur unsere Gesellschaft vor Herausforderungen, sondern spiegeln sich auch in Betrieben wider. Interkulturalität im Unternehmen birgt generell Chancen aber auch Risiken. Wenn man den Integrationsprozess im Unternehmen aktiv unterstützt ist dies eine gute Prävention um Konflikten vorzubeugen und ein gutes Arbeitsklima für die gesamte Belegschaft zu gewährleisten.

Mario Pöllinger ist Experte im Bereich Integration und erklärt in „Kompetenzgewinn: INTEGRATION“ wie sich Unternehmen aktiv der betrieblichen Integrationsherausforderung stellen können, um eine win-win Situation für alle Beteiligten zu erhalten. Wobei eine aktive Unterstützung des Integrationsprozesses bei der richtigen Personalauswahl beginnt und bis zur Auflösung interkultureller Missverständnisse führt, um hemmende Faktoren für den Arbeitsprozess zu reduzieren. 

Aufgrund seines beruflichen Hintergrundes verfügt Mario Pöllinger über tiefe Einblicke in die Lebenswelten von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und kennt die Hürden und Spezifika, die sich bei der Integration in die österreichische Arbeitswelt ergeben.  In seinem Vortrag verbindet er diese Erfahrung mit praxisrelevanten Hilfestellungen aus seiner Expertise als Mediator und Sozialarbeiter. 

Ziel: Aktive Unterstützung des Integrationsprozesses im Unternehmen, Brücken bauen zwischen Menschen, Kulturen und Religionen
   

Anforderung

EU-Mitgliedschaft - der Vorteil für KMU

  Vortrag mit Paul Rübig
   
Dauer: ca. 2 Stunden
Inhalt:

Als Europa-Abgeordneter, Ehrenpräsident von SME-Europe und Präsident von SME-Global kennt Paul Rübig wie kein anderer die Lage für Klein- und Mittelbetriebe (KMU) in Österreich und Europa. Klein- und Mittelbetriebe als Phänomen der heutigen Wirtschaft, können als Motor unserer Wirtschaft gesehen werden und haben auch eine stabilisierende Rolle für den Arbeitsmarkt, weshalb es wichtig ist gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen für KMU in Europa zu gestalten. Die Herausforderung einer starken mittelständischen Wirtschaft ist es, zum einen verwurzelt in der Region, Tradition und Familie zu bleiben, während es dennoch gilt weltoffen und global wettbewerbsfähig zu sein.

In diesem Vortrag erklärt Paul Rübig was hinter den Türen des Europa-Parlaments geschieht, um die Situation der KMU´s zu verbessern und welche Vorteile es für regionale KMU´s bringt ihre Interessen organisiert in einem europäischen und globalen Netzwerk in Verhandlung zu bringen. Paul Rübig kann viele Beispiele aus seiner langjährigen politischen Praxis anführen, wodurch ein klares Bild entsteht wie Realpolitik auf Europa-Ebene zur Unterstützung der Interessen von KMU in Österreich geführt wird. Paul Rübig benennt auch die wesentlichen Herausforderungen und Schwierigkeiten, die angesichts großer Veränderungen (u.a. Brexit, Trump) auf Europa zukommen und diskutiert mit ihnen gemeinsam die möglichen Auswirkungen auf die Wirtschaft in Österreich und die Situation von KMU.

Ziel: Europa näher bringen, Bewusstsein über die Chancen von Europäischer   Politik für KMU in Österreich stärken
   

Wir sind ständig auf der Suche nach weiteren Angeboten und Maßnahmen, die unsere Initiative bereichern können.
Sie kennen ein Programm, das gut zu uns passt oder haben selbst eines?
Dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf! Wir würden uns gerne mit ihnen austauschen und Kooperationsmöglichkeiten suchen, die der Sache dienen.
Telefon: +43 (0) 699 15 999 017 oder laut@laut.co.at